Merkel als Spitzenkandidatin der GRÜNEN?

Erschienen am 4. Dezember 2015

Die Gerüchteküche in Berlin brodelt. Das neueste Gerücht: Die GRÜNEN haben sich entschlossen, nicht mit ihrer blassen Vorsitzenden Simone Peter und auch nicht mit dem Co-Vorsitzenden Cem Özdemir in den Bundestagswahlkampf 2017 zu ziehen. Stattdessen soll es Gespräche mit Angela Merkel geben, dass sie die Rolle der Spitzenkandidatin übernehmen wird.

Claudia Roth bereitet bereits eine entsprechende Erklärung vor: „Wir freuen uns, Angela Merkel als neues Mitglied der GRÜNEN und zugleich als Spitzenkandidatin für den nächsten Bundestagswahlkampf begrüßen zu dürfen. Sie hat uns mit ihrer nachhaltigen, ökologischen und sozialen Politik beeindruckt. Sie hat die Kernkraftwerke abgeschaltet, setzt sich konsequent für eine nachhaltige Klimapolitik ein und hat, gegen den Widerstand ihrer eigenen Partei und fast aller anderen europäischen Länder, eine grenzenlose Willkommenskultur für Flüchtlinge in Deutschland etabliert. Auch in der Frauenpolitik hat sie mit der Einführung der Quotenregelung wichtige Positionen unserer Partei übernommen. Sie ist daher, so meine Überzeugung, die beste Kandidatin für die Bundestagswahl 2017.“


24 Besprechungen, Interviews und Artikel zu Rainer Zitelmanns aktuellem Buch "Reich werden und bleiben": http://www.reichwerdenundbleiben.net/

Dr. Rainer Zitelmann

Über den Autor

Rainer Zitelmann ist einer der führenden Immobilienexperten und -netzwerker in Deutschland.