Merkels Kapitulationserklärung

Erschienen am 16. Oktober 2015

Es gibt – außer Deutschland – kein einziges Land auf der Welt, das es zur offiziellen Politik gemacht hat, grenzenlos Einwanderer aufzunehmen. „Es liegt nicht in meiner Macht, wie viele zu uns kommen“ sagte Merkel. Aber liegt es nicht in ihrer Macht, ein Signal zu setzen, dass Deutschland derzeit keine weiteren Flüchtlinge aufnehmen kann? Das wurde von Merkel in den vergangenen Wochen immer wieder nachdrücklich gefordert, aber sie lehnt ein entsprechendes Signal strikt ab.

Angela Merkel hat vor Millionen Fernsehzuschauern erklärt, dass Deutschland nicht in der Lage sei, seine Grenzen zu sichern. Deshalb könne man gar nichts dagegen tun, wenn unbegrenzt Flüchtlinge zu uns kommen. Das ist eine eigenartige Begründung.

Hat jemals ein Staatsoberhaupt eines reichen und entwickelten Landes offiziell erklärt, sein Land sei unfähig, die Außengrenzen zu sichern? Ist das nicht eine der obersten hoheitlichen Aufgaben jedes Staates? Merkel sagt, Deutschland könne seine Grenze nicht sichern, da diese 3.261 km lang ist. Aber die EU soll nach Merkels Auffassung ihre Außengrenzen sichern, die jedoch 11.214 km lang sind. Wie passt das zusammen? Kann man von Griechenland oder Italien etwas verlangen, zu dem Deutschland sich selbst nicht in der Lage sieht, nämlich die Außengrenzen zu sichern?


24 Besprechungen, Interviews und Artikel zu Rainer Zitelmanns aktuellem Buch "Reich werden und bleiben": http://www.reichwerdenundbleiben.net/

Dr. Rainer Zitelmann

Über den Autor

Rainer Zitelmann ist einer der führenden Immobilienexperten und -netzwerker in Deutschland.