Trumps gefährlichste Gegner
Marktwirtschaftler gegen Trump

Erschienen am 27. März 2017

Trump hat nach seiner Obamacare-Niederlage angekündigt, sich mit den Demokraten zu verbünden – gegen die Marktwirtschaftler in seiner eigenen Partei. Das bestätigt meine These: Arbeiterführer Trump vertritt, anders als in deutschen Medien suggeriert, in vieler Hinsicht linke Positionen. Und die Gegner, die ihm wirklich gefährlich werden können, sind nicht die Linken, sondern die Marktwirtschaftler.

Trump hatte schon im Wahlkampf erklärt, dass er aus der GOP eine Arbeiterpartei machen wolle. Er ist kein Anhänger der Marktwirtschaft – ganz im Gegenteil. Er lehnt den Freihandel ab, möchte am liebsten den Unternehmen ihre Investitionsstrategie vorschreiben und will den Murks von Obamacare nur ein wenig reformieren, statt marktwirtschaftliche Lösungen für die Krankenversicherung zu finden usw.

Ende Januar hatte ich an dieser Stelle gefragt, wo der bürgerliche Widerstand gegen Trump bleibt – und hinzugefügt:

„Hoffnung auf die Marktwirtschaftler. In Amerika gibt es eine starke, freiheitliche und marktwirtschaftliche Tradition, sehr viel mehr als in Deutschland. Das lässt mich hoffen…. Was man öffentlich wahrnimmt, auch hier in Europa, ist der Widerstand der Vereinigten Linken in den USA. Dabei sind diejenigen, die jetzt so laut demonstrieren, oft genau jene, die mit ihrer absurden „Political Correctness“ Trump als Gegenreaktion erst hervorgebracht und möglich gemacht haben. Aber in den USA gibt es marktwirtschafliche Thinktanks und libertäre Denker, denen die ganze Richtung der Trump-Politik gegen den Strich geht. Ich hoffe, dass sich aus diesen Kreisen lauter und deutlicher noch als bisher Widerspruch und Widerstand formiert.“

Was ich Ende Januar erhofft hatte, ist jetzt geschehen: Die schwerste Niederlage seit seiner Amtseinführung haben Trump weder linke Demonstranten noch die Gerichte beigebracht, sondern die Marktwirtschaftler in der eigenen Partei! Ich hoffe, das ist erst der Anfang und verleiht den liberalen und libertären Kräften, die in Amerika ungleich stärker sind als in Deutschland und Europa, Hoffnung und Kampfgeist

22 Besprechungen + Interviews zu Zitelmanns neuem Buch „Psychologie der Superreichen“: http://psychologie-der-superreichen.de/presse/.
Im März erstmals auf der Bestellerliste vom manager-magazin.

Dr. Rainer Zitelmann

Über den Autor

Rainer Zitelmann ist einer der führenden Immobilienexperten und -netzwerker in Deutschland.