Bekenntnisse eines Corona-Geisterfahrers: Eine Satire über nervige Verschwörungsspinner – von Dr. Dr. Rainer Zitelmann

Erschienen am 29. März 2020

Ich bin fast allein auf der Spur.

Alle anderen fahren falsch:
Die Deutschen, die Koreaner, die Amerikaner, die Italiener, die Briten, die Spanier, die Türken, die Russen, die Österreicher.
Merkel liegt falsch wie Kurz, Trump und Putin liegen falsch, Johnson und Macron liegen falsch. Alle irren sich, aber ich weiß Bescheid.

Die Toten in Italiens Krankenhäusern? Liegt an der schlechten Hygiene dort. Und, wer weiß: Die zählen ja nicht so genau, vielleicht wären 1.000 sowieso gestorben und es waren nur 9.000 statt 10.000. Fangt erstmal an, zählen zu lernen.

Die Toten in Spanien? Normale Grippewelle. So wie jedes Jahr. Nur diesmal machen die Medien einen großen Hype.

Die drastischen Maßnahmen in China? Alle überflüssig, hätten die sich sparen können. Und alle haben dort Atemmasken: Was für Spinner!

Die Zelte für Tote, die in New York errichtet werden? Unnötige Panikmache. Die spinnen, die Amis.

Die Meinung der meisten Virologen: Haben alle keine Ahnung.

Ich weiß Bescheid. Ich habe meine eigenen Quellen. Ich habe ein Video im Internet gesehen, das ganz viele teilen.

Ich kenne die große Verschwörung und die geheimen Pläne finsterer Mächte.

Ich weiß Bescheid, wer WIRKLICH DAHINTERSTECKT: Bill Gates und George Soros, die Bilderberger und der CIA, die „deep-state“ Verschwörer.

Sollte ich erkranken, verzichte ich auf einen Platz im Krankenhaus, denn ich weiß ja, dass es ganz harmlos ist und alles nur von den Medien erfunden. Wenn die mich trotzdem einliefern, wird noch mein letzter Ruf unter dem Beatmungsgerät sein: „Macht doch keine Panik!“

Folgen Sie mir auf Twitter.

Dr. Rainer Zitelmann

Über den Autor

Rainer Zitelmann ist einer der führenden Immobilienexperten und -netzwerker in Deutschland.